Reisebericht / Impressionen Rom – Urlaubshamster on Tour

Chris am 29.Januar 2015 um 12:55

Teaserbild

Für unsere Rubrik „Urlaubshamster on Tour“ waren wir im Advent 2014 (2 Wochen vor Weihnachten) in Rom. Gewohnt haben wir im 3-Sterne Hotel Re Di Roma welches wir bei unseren Angeboten immer als Hotel nehmen. Im Reisebericht findet ihr unsere Bewertung des Hotels und viele Freizeittipps inkl. Sehenswürdigkeiten und Restaurants.

Eckdaten unserer Reise

  • Reisezeitraum: 11. – 14.12.2014
  • Nächte: 3 Nächte
  • Hotel: Re Di Roma (3-Sterne)
  • Verpflegung: Frühstück
  • Preis: Flug+Hotel um 150€, gebucht im März 2014
  • Wetter: zwischen 10 – 15 Grad, sonnig

Den kompletten Reisebericht findet ihr im Beitrag.

Hotel

Wir haben die 3 Nächte im 3*Hotel Re di Roma verbracht.

Die Anreise vom Flughafen erfolgte bequem mit der S-Bahn ohne Umsteigen und einen kurzen Fußweg zum Hotel.

Das Hotel befindet sich im Viertel San Giovanni und liegt nur wenige Gehminuten von einer U-Bahn Station „Re di Roma“ entfernt. Die Lage war für uns perfekt, da man schnell mit der Metro bei den beliebten Sehenswürdigkeiten war. Wer gern zu Fuß geht kann auch nach einem 20-Minuten Spaziergang das Kolloseum erreichen. In der Umgebung gibt es einige Supermärkte und Restaurants. Unser Zimmer im ersten Stock war groß genug und modern ausgestattet. Bezüglich Sauberkeit und Interieur hatten wir nichts auszusetzen. Der einzige Wehrmutstropfen, waren die typischen dünnen Wände, sodass man das Rücken der Tische aus dem Frühstücksraum bis ins Zimmer hören konnte. Dafür gab es in unserem Zimmer einen Vorraum mit einer Tür damit man die anderen Gäste am Gang nicht hört.

Sehenswürdigkeiten

Kolloseum

Das Kolloseum ist das wohl bekannteste Bauwerk des antiken Roms und wurde etwa 72-80 nach Christus erbaut. Noch heute begeistert dieses Bauwerk durch seine Größe sowie Architektur und es lässt sich erahnen wie prachtvoll die Arena damals gewesen sein muss. Diese Sehenswürdigkeit darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Eintritt: mit Palatin und Forum Romanum 16€

Forum Romanum und Palatin

Das Forum Romanum und der Palatin sind das älteste römische Forum und war Mittelpunkt des römischen Lebens. Man kann zahlreiche Ruinen und Ausgrabungsstätten auf einer großen Fläche bestaunen. Der Palatin, einer der sieben Hügel Roms verfügt übenfalls über viele Ruinen aber auch wunderschöne Gärten, von wo aus man einen tollen Blick auf das alte Rom werfen kann.

Eintritt: mit Kolloseum 16€

Spanische Treppe

Die Spanische Treppe führt von der Kirche Santa Trinita die Monit herab und verfügt über insgesamt 138 Stufen. Am Fuße der Treppe befindet sich die Via Condotti mit vielen Luxusgeschäften. Hat man die Treppe erklommen, sind die Parkanlagen der Villa Borghese nicht weit entfernt.

Kosten: 0€

Trevi Brunnen

Der Fontana di Trevi ist der wohl bekannteste Brunnen der Welt. Der Volksglaube sagt, dass es Glück bringt eine Münze über die Schulter in den Brunnen zu werfen. Zu unserer Zeit war der Brunnen leider unter einer Plane eingehüllt, deswegen können wir leider nichts genaueres dazu sagen und geben deshalb auch keine Bewertung ab.

Kosten: 0€

Pantheon

Der Tempel ist ein den Göttern geweihtes Heiligtum. Die Kuppel hat eine 9 m große öffnung und ist die einzige Lichtquelle des Innenraums. Seit 1870 wurde es als Grabstätte verschiedener italienischen Könige verwendet.

Kosten: 0€

Engelsburg

Das Castel Sant Angelo wurde als Mausoleum für den römischen Kaiser Hadrian und seine Nachfolger errichtet aber wurde dann von den Päpsten zur Burg umgebaut. Ein 800 m langer oberirdischer Gang führt von der Vatikanstadt in die Burg. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über Rom und man kann verschiedene Grabkammern bewundern. Tipp: Bei Nacht ist so besonders schön beleuchtet!

Eintritt: 10,50€

Historischer Stadtkern

Das Sprichwort „Alle Wege führen nach Rom“ hat bei unserem Urlaub besonders gepasst, nur führten unsere Wege immer zum Piazza Navona. Im Stadtzentrum befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten aber auch Einkaufsstraßen wie die Via Corso oder die Via Nazionale. Im Kern befinden sich viele kleine Gassen mit Geschäften und Restaurants, in dem man auch Abends den Tag schön ausklingen kann.

Kosten: 0€

Petersdom

Sankt Peter ist ist das Zentrum des unabhängigen Staats der Vatikanstadt. Der Petersdom fasst 20.000 Menschen und gilt mit einer bebauten Fläche von über 15.000 m2 als eines der größten Kirchengebäude der Welt. Die Aufstieg in die Laterne der Kuppel über 510 Stufen ist beschwerlich, aber der Ausblick entschädigt für alles.

Für den Petersdom standen wir etwa 20 Minuten in der Schlange, mit einem Tourguide kommt man sofort in die Kirche.

Eintritt: 0€ Eintritt für den Dom, Kuppel: 7€ mit Aufzug, 5€ ohne Aufzug

Vatikanische Musseen

Die Museen berherbergen die wichtigsten und größten Sammlungen der Welt über vierschiedene Epochen vom alten Ägypten bishin zur zeitgenössischen Kunst. Der bekanntste Teil ist die Sixitinsche Kapelle von Michael Angelo.

Im Dezember mussten wir nicht anstehen und konnten sofort reingehen. Von Frühling-Herbst kann es jedoch zu stundenlangen Wartezeiten kommen, deswegen sollte man in diesem Fall sein Ticket besser online kaufen.

Eintritt: 16€ + 4€ Onlinezuschlag

Wir sind leider Kunstbanausen also vergeben wir hier 3 von 5 Hamstern.

Villa Borghese

Villa Borgehse ist eine Parkanlage mit einem Kunstmuseum auf 5 km2. Die Galleria Borghese beherbergt wertvolle private Kunstammlungen und gilt als Muss für Kunstbegeisterte. Die Parkanlage gilt als Erholungsgebiet für Römer und Touristen und man befindet sich in einer grünen Oase mit Wäldern, Seen und Bäumen. Uns haben besonders die hohlen Bäume fasziniert.

Kosten: 0€

Verkehrsmittel

Das Verkehrsnetz in Rom ist gut ausgebaut, lediglich hinsichtlich der Orientierung kommt es manchmal zu Schwierigkeiten. Im Zentrum der Stadt rund um den Piazza Navona kann man alle Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erreichen. Ansonsten ist man per Bus oder Metro schnell an seinem Bestimmungsort. An einem Tag war die Metro bis Abends geschlossen, sodass man auf die Busse zurückgreifen musste. Tickets kann man in jeder Metrostation oder in speziellen Geschäften kaufen, jedoch nicht direkt in den Bussen. Eine Einzelfahrt kostet 1,50€, ein Tagesticket 6€.

Die Fahrt vom Airport zur Station Tuscolano beim Hotel dauerte etwa 40 Minuten und kostete 8€ pro Fahrt.

Essen&Trinken

Hosteria Cantina & Cucina

Das Lokal befindet sich in der Altstadt und ist mit sehr viel Liebe zum Detail eingerichtet. Die Kellner waren sehr freundlich und das Essen sehr gut. Wenn man Glück hat erwischt man einen Tisch, aber eine Reservierung ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Adresse: Via del Governo Veccio 87 / www.cantinaecucina.it

Unsere Rechnung

  • 1x Lasange
  • 1x Bresola Rucola Salat mit Knoblauchgebäck
  • 1x 1l Mineralwasser

um 23€

Die Hosteria Cantina & Cucina liegt bei Tripadvisor auf Platz 128 von 8857 Restaurants in Rom!

Osteria del Cavaliere

Dieses kleine Restaurant befindet sich in der nähe des Hotels Re Di Roma und hat sehr gute Bewertungen bei tripavisor bekommen. Aus diesem Grund wollten wir es unbedingt testen. Das kleine Lokal verfügt über wenige Plätze und gilt als traditionell römisches Lokal.

Unsere Rechnung

  • 1x 1l Mineralwasser
  • 1x große Broscetta Vorspeisenplatte
  • 1x Traditonelle Römische Pasta mit Salami + Tomaten
  • 1x Lachs-Käse Gnocci
  • 2x Gedeck

um 30€

Adresse: Via Alba 32

Die Osteria del Cavaliere liegt bei Tripadvisor auf Platz 58 von 8857 Restaurants in Rom!

Giolitti Eissalon

Bei unserem Stadtbummeln kamen uns zahlreiche Leute mit leckeren Eistüten entgegen und wir mussten einfach die Quelle des Ursprungs finden. Unsere Suche führte uns dann zum Giolitti Eissalon. Das Geschäft verkauft zahlreiche Süßwaren und etwa 50 verschiedene Eissorten. Geschmacklich war das Eis ein Traum.

Unsere Rechnung: 2x 2 große Eis-Kugeln um zusammen 5€

Adresse: Via Uffici Del Vicario 40 / www.giolitti.it

Der Giolitti Eissalon liegt bei Tripadvisor auf Platz 422 von 8857 Restaurants in Rom.

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar