Reiseregistrierung.at

Das neue Service des Außenministeriums
Reiseregistrierung.at
0,00
kein Reisezeitraum festgelegt

Reiseregistrierung.at ist ein neuer Service des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres (oder kurz: Außenministerium).
Hier könnt Ihr Euch registrieren, wenn Ihr ins Ausland reist. Bei der Registrierung gebt Ihr Eure persönlichen Daten, eine Nummer, unter der Ihr erreichbar seid, Kontaktperson in Österreich und Eure Reiseroute an. Die eingegebenen Daten unterliegen den Bestimmungen des österreichischen Datenschutzgesetzes und werden automatisch 14 Tage nach Beendigung der Reise gelöscht.

Wozu?

Sollte im Reiseland ein Krisenfall eintreten, sei es eine Naturkatastrophe, wie zum Beispiel ein Vulkanausbruch oder Erdbeben, seien es Unruhen oder Terrorgefahr, dann hat die zuständige Botschaft die Möglichkeit, mit Euch Kontakt aufzunehmen und Euch rechtzeitig zu warnen. Im Katastrophenfall kann so auch leichter festgestellt werden, ob es den registrierten Personen gut geht, wo genau sie sind und ob sie Hilfe benötigen, und die Angehörigen können über die angegebene Kontaktperson leichter ausfindig gemacht und verständigt werden.

Außerdem könnt Ihr Euch eine Notfallkarte mit der rund um die Uhr erreichbaren Telefonnummer des Außenministeriums „für Notfälle im Ausland“ ausdrucken.

Auch eine Reise-App bietet das Außenministerium an, die Ihr unter www.auslandsservice.at findet.
Solltet Ihr im Ausland Unterstützung in Notfällen brauchen, hilft Euch die App, weltweit alle österreichischen Botschaften und Konsulate zu finden, inklusive deren Adressen und Telefonnummern.

Die App bietet außerdem Reiseinformationen wie Daten und Fakten zu rund 200 Ländern oder deren Einreisebestimmungen. Die Reiseregistrierung kann ebenfalls über diese App erfolgen.
Und für den Notfall gibt es hier Tipps zu den Themen „Passverlust“, „Verlorene Fahrzeugpapiere/Führerschein“, „Finanzielle Hilfe“, „Unfall, Erkrankung und Sterbefälle“, „Vermisste Angehörige“ und „Katastrophen“.

Hier findet Ihr die Reiseinformation des Außenministeriums, wo es zum Beispiel Informationen über mögliche „Gefährdungen im Zielland“ gibt.

Wird ein Land aufgrund von (bürger)kriegsähnlichen Zuständen, verhängtem Kriegsrecht, Krieg oder Bürgerkrieg als besonders gefährlich eingestuft, wird eine sogenannte Reisewarnung ausgesprochen. Die Liste der Länder, für die derzeit Reisewarnung besteht, findet Ihr hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.