Urlaub in der Nachsaison

Die schönsten Reiseziele für den Herbst
Urlaub in der Nachsaison
0,00
kein Reisezeitraum festgelegt

Hotels so wie Flieger sind nicht immer gleich gut ausgelastet. Nach dem Motto „besser ein bisschen was als gar nichts verdienen“ versuchen die Hotels ihre Zimmer und die Fluglinien ihre Sitze mit besonders günstigen Angeboten aufzufüllen, wenn gerade nichts los ist.

Die meisten Urlauber sind in den Sommer-, Weihnachts-, Oster- und Semesterferien unterwegs. Diese Ferienzeiten werden auch als Hoch- oder Hauptsaison bezeichnet; die Zeiten dazwischen als Nach- oder Nebensaison. Viele, besonders Familien mit Kindern, haben kaum eine andere Wahl, als ausgerechnet im Sommer auf Urlaub zu fahren, denn schließlich sind jetzt Schulferien. Die perfekte Gelegenheit, etwas mit den Kindern gemeinsam zu erleben. Trotz der günstigeren Preise kommen da September oder Oktober gar nicht erst in Frage, denn da sind die Kids wieder in der Schule. Ein Wochenende in der Therme lässt sich aber vielleicht unterbringen.

Feiertage ausnutzen

2017 sieht es diesbezüglich im Herbst recht gut aus: Der Nationalfeiertag (26.10.) fällt diesmal auf einen Donnerstag, der Freitag ist als Fenstertag in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich schulfrei. Ein langes Wochenende, perfekt, um noch ein paar Tage zu verreisen. Dabei muss es ja auch nicht unbedingt ein Flug sein – in Österreich locken viele tolle Ausflugsziele. Burgen, Höhlen, Themenparks, Thermen – die Auswahl ist groß.

Generell gibt es noch ein paar Tipps, wie Ihr die Nebensaison optimal ausnutzen könnt:

  • Am Rand der Nebensaison buchen (also kurz vor oder kurz nach der Hauptsaison). Somit ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Ihr schon Sonne für Euren Sommerurlaub oder noch Schnee für Euren Skiurlaub habt.
  • Erkundigt Euch, ob an Eurem Urlaubsort zu Eurem Wunschtermin irgendwelche großen Veranstaltungen stattfinden. Es muss nicht gerade der Song Contest sein – auch, wenn aufgrund von größeren Tagungen oder Conventions viel los ist, schnellen die Preise nach oben.
  • Auch, wenn Ihr Euch den Urlaub bereits Anfangs des Jahres einteilen müsst, braucht Ihr nicht auf Schnäppchen zu verzichten. Urlaubstage auf die Nebensaison legen und gelegentlich auf Urlaubshamster.at vorbeischauen. Das perfekte Schnäppchen für genau diesen Zeitraum ist mit ein bisschen Geduld bestimmt dabei.

Warum sollte ich in der Nachsaison verreisen?

Wer keine Kinder hat, hat es bei der Urlaubsbuchung sicher leichter. Abgesehen von der einfacheren Logistik ist es natürlich viel leichter, spontan wegzufahren. Oder eben auch in der Nebensaison. Das solltet Ihr ausnutzen, wenn Ihr zu den Singles oder Paaren ohne Kinder gehört. Und natürlich, wenn die Kinder schon aus dem Haus sind. Denn abgesehen von den günstigeren Preisen der Nachsaison habt Ihr noch einen weiteren wesentlichen Vorteil: Es ist in den Urlaubsorten weniger los. Gerade die schönsten Reiseziele sind aus gutem Grund begehrt. In der Nebensaison habt Ihr allerdings die Chance, auch einen Topstrand ganz für Euch alleine zu haben oder in den engen Gassen Venedigs nicht von Touristenströmen mitgerissen zu werden. Wer also auf der Suche nach Erholung und Entspannung ist, wird die Ruhe in Gegenden genießen können, die sonst hoffnungslos überlaufen sind. Aber Vorsicht: Bei Fernreisen solltet Ihr Euch immer auch nach deren Hochsaison und dem Grund dafür erkundigen. Die Nachteile der Monsunsaison wiegen nämlich die günstigsten Hotelpreise kaum auf.

Ideal für die Nebensaison sind natürlich auch solche Destinationen, die eher in die kostenintensivere Kategorie fallen. Wirklich günstig werden diese Hotspot zwar nie, aber gerade hier zahlt es sich logischerweise aus, abzuwarten, bis es wenigstens ein bisschen billiger wird.

Städtereisen im Herbst

Barcelona Urlaub

Diesen Herbst richtig angesagt ist Barcelona. Die katalanische Hauptstadt lockt mit südlichem Flair, architektonischen Meisterwerken und kilometerlangen Sandstränden. Der Park Güell ist nicht nur für Architekten ein lohnenswertes Ziel. Die von Antonio Gaudí gestalteten fantasievollen Strukturen begeistern auch den Durchschnittstouristen. Von einer Plattform im Park hat man außerdem einen traumhaften Blick über die Stadt. Barcelona im Herbst ist allerdings alles andere als ruhig und beschaulich: Im September findet hier das La Mercè Festival statt. Musikbegeisterte können bei den Maestros de la Guitarra eine Show mit spanischer Gitarre und Flamenco genießen. Eine Tour zu buchen macht in dieser Stadt absolut Sinn, denn hier gibt es viel zu sehen, und ohne Insider-Tipps fällt es schwer, sich hier zu entscheiden, was man zuerst besuchen sollte.

Wer kürzer verreisen möchte kann diesen Kurztrip Barcelona mit zwei Übernachtungen buchen.

Städtereise London

Zu den Topdestinationen bei den Städtereisen gehört auch London. Eine Stadt, die man wirklich gesehen haben muss – selbst wer noch nie dort war, kann vermutlich ohne viel nachzudenken ein paar Sehenswürdigkeiten dieser Metropole nennen: Big Ben und das Parlament, Buckingham Palace, Tower Bridge, Hyde Park, Covent Garden, Madame Tussaud‘s – die Liste ließe sich noch endlos fortsetzen. Ein solcher Bekanntheitsgrad ist viel wert – London ist teuer. Wer hier in der Nebensaison herkommt, hat neben der Kostenersparnis noch weitere Vorteile: Londons Theater haben wieder geöffnet. Die Musicals in dieser Stadt laufen dem Broadway den Rang ab und das Royal Opera House zählt zu den besten Opernhäusern der Welt. Sparen könnt Ihr übrigens auch, wenn Ihr etwas außerhalb wohnt und nur tagsüber in die Stadt fahrt.

Ihr habt nur wenig Zeit? Wie wäre es mit diesem London Kurztrip mit zwei Übernachtungen?

Städtereise Amsterdam

Ein Herbsthit ist auch Amsterdam. Die Grachten der niederländischen Hauptstadt haben ihr den Beinamen „Venedig des Nordens“ eingebracht. Königspalast, Vondelpark, Anne-Frank-Haus und das Rotlicht-Viertel, in dem sich interessanterweise auch die älteste Kirche der Stadt befindet, sind die Sehenswürdigkeiten, die üblicherweise von den Touristen angesteuert werden. In der Nachsaison könnt Ihr hier die Stimmung ohne allzu viel Rummel genießen. Klassik-Fans finden hier eines der bekanntesten Konzerthäuser der Welt: das Concertgebouw. Abseits der Sehenswürdigkeiten könnt Ihr hier auch viel Spannendes erleben – die Fluchtspiele und Escape Rooms in dieser Stadt sind legendär.

Wer in 3 Tagen die Stadt entdecken möchte wird beim Kurztrip Amsterdam fündig.

Familienfreundliche Erlebniswelten

Ötzi-Dorf in Tirol
Hier könnt Ihr Euch in die Steinzeit zurückversetzen lassen. Je nach Veranstaltung könnt Ihr hier eine Führung buchen, Fladenbrot backen oder beim Überlebenstraining Bogenschießen üben.

Burg Sommeregg in Kärnten
Auf dieser kleinen Burg ist jede Menge los – Ritterspiele, Foltermuseum und, wer ein paar Tage in der Gegend verbringt, hat noch jede Menge Alternativprogramm: Der Millstätter See ist gleich nebenan, und die herrliche Gegend lädt zum Wandern ein.

Eisriesenwelt in Salzburg
Höhlenforscher aufgepasst: Die größte Eishöhle der Welt ist im Sommer natürlich ein gefragtes Ausflugsziel. Perfekt für die Nebensaison – die Wartezeiten an der Seilbahn und dem Eingang sind dann wesentlich kürzer! Wichtig: Für eine Besichtigung dieser beeindruckenden Höhle solltet Ihr fit sein. Kleinkinder unter 5 Jahren könnten von dieser Tour überfordert sein.

Familypark im Burgenland
Erlebnisburg, Abenteuerinsel, Bauernhof und Märchenwald, das sind die Themen im Familypark.
Zahlreiche Attraktionen von Hochschaubahn bis Streichelzoo machen diesen Park zu einem spannenden Erlebnis für die ganze Familie.

Ars Electronica in Oberösterreich
Für zukünftige Wissenschaftler und Techniker – und deren Eltern – ist ein Ausflug zur Ars Electronica naheliegend. Im Kinderforschungslabor könnt Ihr bei unterschiedlichen Stationen musizieren, experimentieren und programmieren. Für Jugendliche könnten Informationen zur Cloud und Social Networking interessant sein. Für Senioren/innen, die sich über den neuesten Stand der Technik informieren wollen, gibt es spezielle Führungen. Somit ist die Ars Electronica tatsächlich ein Spaß für alle Altersklassen.

Urlaub am Bauernhof
Für Naturverbundene könnte ein Urlaub am Bauernhof genau das Richtige sein. Hier könnt Ihr das echte Landleben hautnah erleben und Bekanntschaft mit den Hoftieren machen. Kühe, Schafe, Ziegen, Hasen, Hühner und oft auch Pferde erwarten Euch und lassen sich auch gern von den Gästen streicheln. Manche Höfe bieten auch an, dass Ihr bei diversen Hofarbeiten mithelfen könnt. Und wo Pferde sind, gibt es meist auch Reitunterricht und Ausritte.

Thermenurlaub

Nebensaison bedeutet auch, dass der Sommer langsam ausklingt. Wenn wir Glück haben, bleibt es noch lange schön, aber es gibt immer wieder Tage, an denen uns Temperatur und Windstärke daran erinnern, dass der Herbst im Anmarsch ist. Gerade in dieser Zeit, wo das Wetter von einem Tag zum nächsten oft drastisch wechselt, drohen Erkältungen, denn der Körper muss sich erst umstellen. Und wir vergessen nur allzu leicht, dass es langsam wieder Sinn macht, mehr als nur ein T-Shirt dabei zu haben. Im Herbst geht auch unser Stress-Level nach oben. Die Ferien sind vorbei, und plötzlich geht es so richtig rund. Bekanntermaßen ist Stress der Gesundheit nicht zuträglich, und in Kombination mit dem Wetterwechsel ergibt das eine ungünstige Konstellation. Das ist die ideale Zeit für Thermenbesuche. Noch ist es schön genug, zumindest in beheizten Becken draußen planschen zu können, aber schon kühl genug, dass wir abends die Sauna so richtig genießen können. Und sich ein Wochenende so richtig mit Massagen und guter Küche verwöhnen zu lassen, sorgt für Entspannung und gibt neue Kraft für die kommenden Arbeitswochen.

Hier zeigen wir Euch ein paar der gefragtesten Thermen Österreichs.

Therme Geinberg

Dem schwefelhaltigen Wasser der größten Therme Oberösterreichs wird Heilwirkung zugesprochen. Das natürlich heiße Thermalwasser sorgt für eine gute Durchblutung und natürlich für beste Entspannung. Rund ums Außenbecken gibt es einen künstlichen Sandstrand.
zum Angebot

Therme Loipersdorf

Die steirische Therme Loipersdorf lockt gerade im Sommer mit einem Spezialangebot: Kinder unter 16 Jahren zahlen nur 1 Euro Eintritt. Aber auch in der Nachsaison zahlt sich ein Thermenbesuch aus. Ob im Schaffelbad oder bei einer Beauty-Behandlung – hier gibt es Entspannung pur.
zu den Angeboten

Bad Waltersdorf

Ebenfalls in der Steiermark findet Ihr die Therme Bad Waltersdorf. Das Angebot hier ist vielseitig und beschränkt sich nicht nur auf das heilsame Thermalwasser. Hier wird TSM angeboten, „Traditionell Steirische Medizin“ – mit Naturprodukten aus der Region kümmert man sich hier um Gesundheit und Schönheit.
zu den Angeboten

Therme Laa

In Niederösterreich, nahe der tschechischen Grenze, liegt die Therme Laa. Das heilwirksame Natrium-Chlorid-Jod-Mineral-Thermalwasser speist alle Becken der Therme. Massage-Pool und Solebecken verwöhnen die Erwachsenen, für Kids gibt es eine Kinder-Wasserwelt und Kinderbetreuung, während Mama sich mit einer Kosmetikbehandlung verwöhnen lässt.
zum Angebot

Aqua Dome

In Längenfeld in Tirol findet Ihr das Wellnesshotel und Therme Aqua Dome. Viele Spezialangebote locken hierher: Schwimmkurse, Freundinnen-Montag, Mondscheinbaden und All you can eat-Buffet. Und abgesehen von den Top-Angeboten im Wellnessbereich beeindruckt hier auch die Architektur.
zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.