Noch gut zu wissen ..

Marrakesch Tipps

Hier findest du weitere Tipps und Ausflugsmöglichkeiten rund um deinen nächsten Marrakesch Urlaub!

Hilfreiche Tipps von uns für euch

Ein paar Dinge, die zu beachten sind
1. Nehmt beim Fliegen einen Kugelschreiber mit. Am Flughafen müsst ihr einen Zettel mit persönlichen Daten ausfüllen. Vor Ort liegt kein Stift bereit.

2. Habt immer Münzen dabei. Viele Marktsände, Shops, Taxis, etc. nehmen das Geld nur genau und haben kein Retourgeld. 3. Am besten ihr nutzt den Transport vom Riad. Ihr bekommt bei der Buchung eine Mail, indem das Riad – Taxis vor Ort zu nehmen ist manchmal einfach zu teuer.

4. Wir haben am ersten Tag den Fehler gemacht, dass wir mit einem jungen Marokkaner mitgegangen sind, der uns den Weg zum Hauptplatz zeigen wollte. Er hat uns dann jedoch in verwinkelte Gassen gelockt und wollte Geld für den „Weghinweis“ haben. Also nicht mit Marokkanern mitgehen – einach schön Danke und Nein sagen und so tun als wüsste man genau wo man hingeht.

5. Die Souks sperren zwischen halb 10 und halb 11 zu – Alles vorher erledigen!

6. Passt auf wenn ihr Fotos von Einheimischen, Künstlern, Verkäufern etc. macht. Die Fotos kosten meistens!

7. Versucht immer und überall und vor allem auf den Märtken und Souks zu handeln und schaut euch überall um, es geht immer billiger – Feilschen, feilschen, feilschen!

8. Wir haben unser GPS am Handy genutzt, indem wir uns vorher die Marrakesch Google Maps Karte heruntergeladen haben. So kann man sich immer den Weg vorher anschauen und findet auch in den wirren Gässchen ans Ziel.

9. Nächster Tipp: Nicht am Flughafen sondern in der Medina Geld wechseln. Am Flughafen ist der Umrechnungskurs teurer. Wir haben nur für das Taxi ins Riad Geld gewechselt und den Rest dann in der Stadt.

10. Kleidet euch nicht snobmäßig oder zu westlich. Dies wird auch im Marrakesch Reiseführer empfohlen. Die Einheimischen behandeln euch ganz anders, wenn sie glauben ihr habt viel Geld.

11. Im Jardin Majorelle war leider sehr viel los, es war eine riesen Schlange vor den Gärten, deshalb haben wir sie dann ausgelassen. Wir empfehlen ganz früh oder später am Abend hinzuschauen oder das Ticket vorher zu kaufen.

12. Im Viertel Hivernage gibt es nur sehr teure Restaurants – Wenn ihr diese Gegend besucht, schaut dass ihr dann wo anders essen geht, wenn ihr nicht tief in die Tasche greifen wollt.

Weitere Ausflugs-Möglichkeiten

  • Ausflug nach Essaouira:
    Etwa 180 km von Marrakesch entfernt befindet sich die weiße Stadt Essaouira. Die Medina ist voll von kleinen Handwerksläden, Kunstgalerien und Riads.
  • Ausflug nach Ouzoud:
    167 km von Marrakesch entfernt sind die tollen Wasserfälle von Ouzoud zuhause. Die 110 Meter hohen Wasserfälle bieten einen wunderschönen Blick auf das Tal.
  • Ourika Tal:
    Das Tal befindet sich nur 30 km von Marrakesch entfernt und ist ein Teil des Atlasgebirges, das leicht zugänglich ist. Es erwarten euch Berberdörfer und eine prächtige Pflanzenwelt.
  • Quad Wüsentour:
    Durch die Plamenhaie und ausgetrockneten Flüsse in Marokko! Die meisten Anbieter bieten Halbtagesausflüge in die Wüste an. Ihr könnt hierbei das aufregende Gefühl entdecken, mit einem Quad die Wüste zu bezwingen.
  • Stadt Agadir:
    Agadir ist eine Stadt, die an der südlichen Atlantikküste des Landes in den Ausläufern des Antiatlas-Gebirges liegt. Die Hauptstadt der Provinz Agadir-Ida Ou Tanane ist ein beliebtes Urlaubsziel mit einem breiten halbmondförmigen Strand und einer Uferpromenade mit Cafés, Restaurants und Bars.
  • Stadt Casablanca
    Casablanca, heißt übersetzt das weiße Haus und ist die größte Stadt Marokkos. Sie liegt südlich der Hauptstadt Rabat direkt an der Atlantikküste.