Nusa Lembongan

Nusa Lembongan
Nusa Lembongan, Indonesien
kein Reisezeitraum festgelegt

Wer Urlaub auf Bali macht, kann auch einen abstecher auf eine der anderen Nachbarinseln machen. Besonders beliebt für Badeurlauber sind die Gili Inseln, jedoch benötigen diese fast einen Tag An- und Abreise, weshalb wir uns gegen diese Variante entschieden haben. Näher am Geschehen sind hier die Inseln Nusa Penida, Nusa Lembongan und Nusa Ceningan. Diese sind schnell von Sanur aus mit dem Schnellboot in einer halben Stunde erreichbar.

Wir wollten eigentlich einen Tagesausflug nach Nusa Penida machen, jedoch war ein hinduistischer Feiertag und wir konnten keinen Touranbieter für den Tag finden. Unsere reizende Rezeptionistin konnten glücklicherweise noch einen Bootanbieter finden der von Sanur auf die kleine Insel Nusa Lembongan fährt. Die Insel ist mit Nusa Ceningan durch eine kleine Brücke verbunden. Wenn man mehr Zeit hat lohnt es sich auf jeden Fall beide Inseln zu besichtigen.

Wir haben zwei Tickets bei Rocky Fast Cruise für je 500.000 IDR (ca. 30 €) pro Person von der Rezeption aus buchen lassen, Hoteltransfer zum Hafen und zurück ins Hotel sind inkludiert.

Das letzte was noch fehlte ist ein Transportfahrzeug auf Nusa Lembongan. Hier fahren eigentlich nur Roller oder Autos mit spezieller Genehmigung. Da wir beide keine Erfahrungen mit Rollerfahren haben, bin ich nach einiger Recherche auf einen Vermieter von Golf Buggies gestoßen. Die Elektrokarts kann man für umgerechnet 36 € für 5 oder 48€ für 10 Stunden mieten. Auch mit Tourguide wenn gewünscht.

Direkt am Hafen wurden wir von den Buggyboys erwartet, zu unserem Fahrzeug geführt und eingewiesen. Die Fahrt über die Insel war aufgrund der teilweise schlechten Straßenverhältnisse und der schwierigen Navigation (danke Google Maps) schon allein ein Abenteuer. Um 16:30 ging es dann mit dem letzten Schnellboot zurück nach Sanur.

Devils Tears

Devils Tears ist eine Felsformation im Westen dir Insel direkt am Meer. Die Wellen schlagen mit großer Wucht auf die Klippen und erzeugen hohe Fontänen. Neben den Devil’s Tears hat man übrigens einen schönen Ausblick auf den Dream Beach.

Devil's Tears
Devil's Tears
Devil's Tears

Dream Beach

Der Dream Beach war für uns der schönste Strand der Insel. Der Strand ist schön hell und fein und das Wasser türkis und klar. Nur wenige Menschen waren mit uns am Strand. Etwas Schatten ergattert man nahe der Mauer des Hotels, oder man gönnt sich ein Getränk im Café Pandan.

Dream Beach
Dream Beach
Dream Beach

Sandy Bay Beach

Der Sandy Bay Beach liegt nahe dem Dream Beach und ist ebenfalls hell und fein. Direkt nebenan liegt der Sandy Bay Beach Club mit Pool. Besonders die Sonnenuntergängen sollen an diesem Strand sehr schön sein.

Pantai Pasir Putih / Lighthouse Beach

Der Lighthouse Beach liegt im Norden der Insel, nahe dem Mahagiri Resort. Der Strand ist hell und sehr breit. Leider spenden nur einige wenige Palmen hier schatten. Der Mahagiri Beach Club mit Sonnenschirmen, Liegen und Pool liegt gleich nebenan und lädt zum verweilen ein.

Lembongan Beach

Der Lembongan Beach ist der Hauptanlegeplatz für Schnellboote. Der Strand wäre eigentlich schön, es gibt viele Strände und Restaurants entlang des Strandes aber durch die vielen Boote lädt dieser Strand zumindest nicht auf Höhe der Bootsanlegestellen zum schwimmen ein.

Lembonganbeach

Bali Eco Deli

Für eine kleine Stärkung haben wir einen Zwischenstopp vor der Abfahrt mit dem Schnellboot im sympathischen Restaurant Bali Eco Deli gemacht. Alle Gerichte sind frisch und aus biologischem Anbau. Hier haben wir uns mit zwei Eistees, einem Brownie und einem Bananenbrot gestärkt.

Kosten Tagesausflug Nusa Lembongan

  • Rocky Fast Boat – 500.000 IDR (30 €) hin und zurück inkl. Transfer von/zum Hotel
  • Island Buggy Hire – Golfcard für 5 Stunden bei 600.000 IDR (36 €), Optinaler Tour Guide 200.000 IDR (12 €)
  • Bali Eco Deli: 2 Eistees, Brownie, Banenbrot – 92.000 IDR (5,60 €)

Karte Nusa Lembongan

Hier findet ihr unseren kompletten Bali Reisebericht.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.