Europa

Zakynthos Strände

Auf Zakynthos gibt es viele schöne Strände - hier findet ihr unsere Lieblinge.

Wo liegen die schönsten Strände?

Xigia – Pelagaki-Lithari Beach

Xigia – Pelagaki-Lithari Beach

Makris Gialos

Makris Gialos

Gerakas

Gerakas

Dafni

Dafni

Agios Nikolaos

Agios Nikolaos

Navagio Shipwreck Beach

Navagio Shipwreck Beach

  • Xigia – Pelagaki-Lithari Beach

    Xigia – Pelagaki-Lithari Beach

  • Makris Gialos

    Makris Gialos

  • Gerakas

    Gerakas

  • Dafni

    Dafni

  • Agios Nikolaos

    Agios Nikolaos

  • Navagio Shipwreck Beach

    Navagio Shipwreck Beach

    Xigia

    Die zwei riesigen Glashäuser Flower Dome und Cloud Forrest sowie die Supertrees prägen das Bild der Gardens by the Bay. Im Flower Dome findet ihr 32.000 Pflanzen aus dem kühlen, trockenen Klima von Regionen wie Südafrika und Kalifornien. 160 verschiedene Arten sind nach Regionen oder Themen gestaltet. Neben den Pflanzen findet man auch wunderschöne Skulpturen aus Holz.

    Nahe dem sehr kleinen Strand Xigia (siehe Google Maps) liegen etwas südlicher zwei Strände, die man mit etwas Glück findet. Der einzige Anhaltspunkt ist ein Schild von einer Bar namens „Kantina Magda“. Der Strand ist durch eine Absperrung und eine kleine Kletterpartie über Steine erreichbar. Die Kraxelei lohnt sich, denn man erreicht gleich danach den weißen Steinstrand. Das Wasser rund um Xigia ist schwefelhaltig und riecht deswegen etwas gewöhnungsbedürftig. Andererseits sind Schwefelbäder gut für die Haut und durch den Abstieg sind nur wenig Leute am Strand.

    Fazit: toller Strand, wenig Menschen, aber etwas schwieriger zugänglich

    Googlemaps: Hier gehts zum Strand.

    Navagio Beach - Shipwreck Beach

    Der Navagio oder auch Shipwrek Beach gehört zu den Sehenswürdigkeiten der Insel. Der Strand ist nur per Boot erreichbar, wir haben ihn im Zuge einer Bootstour besucht. Der Strand ist wunderschön und das Wasser ist extrem blau. Das einzige was die Idylle stört sind die anderen Menschen, denn laufend wird der Strand von größeren und kleineren Ausflugsbooten besucht.

    Fazit: toller Strand, leider zu viele Menschen, muss man aber gesehen haben.

    Googlemaps: Hier gehts zum Strand.

    Makris Gialos

    Der Makris Gialos Strand war unser Favorit. Der Strand ist eine Mischung aus Sand und Kieseln, das Wasser jedoch sehr klar. Die ersten paar Meter im Meer sind Steine, die dann in Sand übergehen. Durch die Taucherbrille kann man kleine Fische beobachten oder entlang der Felswand kleinere Höhlen entdecken. An diesem Tag waren mäßig viele Besucher auf dem kleinen Strand.

    Fazit: schöner Strand mit glasklarem Wasser, Menschenmenge überschaubar

    Googlemaps: Hier gehts zum Strand.

    Gerakas

    Gerakas liegt auf der Halbinsel Vasilkios. Der gut besuchte Sandstrand liegt im Süden an einer Landzunge und ist bis auf einen 4m breiten Streifen den Schildkröten vorbehalten. Schirme und Sonnenzelte durften nur auf der Steinseite aufgebaut werden. Also war der Ausflug für uns nur von kurzer Dauer. An sich ist der Strand sehr schön, aber aufgrund der mangelnden Schattenmöglichkeiten und der vielen Leute sind wir nach ca. einer Stunde weitergereist..

    Fazit: toller Sandstrand, jedoch nur ein schmaler Liegebereich, keine Sonnenschirme erlaubt, viele Menschen

    Googlemaps: Hier gehts zum Strand.

    Dafni

    Der Strand liegt ebenfalls auf Vasilikos und ist eher abgelegen. Das Problem ist vor allem die schlechte Erreichbarkeit. Einmal falsch abgebogen und schon hat man Angst das Auto, in unserem Fall leider ein nicht wirklich geländefähiger Nissan Note, komplett zu schrotten. Der Steinstrand war wenig besucht, es gibt eine Taverne mit kostenlosen Liegemöglichkeiten und auch hier sind einige Bereiche für die Schildkrötennester gesperrt.

    Fazit: Steinstrand mit wenig Besuchern, mühsame Anreise

    Googlemaps: Hier gehts zum Strand.

    Agios Nikolaos

    Dieser Sandstrand hat sich auch zu einem unserer Favoriten entwickelt und liegt im Südosten. Der Strand bietet zwei Abschnitte, einen mit Liegen (8 € für einen Tag), eine Beachbar und einen anderen ruhigeren Teil. Der Sand ist fein und das Wasser klar. Es waren außerdem nicht viele Leute im ruhigen Abschnitt.

    Fazit: schöner Sandstrand, nicht zu voll

    Googlemaps: Hier gehts zum Strand.