Japan Reise

7 Nächte mit Frühstück, Ausflügen, Flügen & Transfers ab 1799€

Dieses Angebot ist nur bis 30.11.2018 bis 20:00 Uhr buchbar!

Konnichiwa! Begebt euch bei dieser Rundreise in die aufregendsten Städte Japans und entdeckt hochmoderne Großstädte sowie atemberaubende Landschaften.

Es gibt viel zu sehen im Land der aufgehenden Sonne.

Japan Rundreise

Ihr fliegt von Wien oder München nach Osaka und verbringt 7 Nächte in Hotels der guten Mittelklasse. Den genauen Reiseverlauf findet ihr unten bei den Reisezeiten.

Osaka
Reiseverlauf
Mount Fuji
Shirakawago
Geisha
Tokio Shibuya

Inklusivleistungen

  • Linienflug (Economy Class) mit Emirates ab/bis Wien oder München via Dubai nach Kansai/Ōsaka und retour von Tokio via Dubai inkl. 30 kg Gepäck
  • Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren
  • 7 x Übernachtung in Hotels der guten Mittelklasse
  • Verpflegung: Frühstück
  • Alle Transfers, Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen lt. Reiseverlauf
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung

Reisezeiten

  • 27.02.2019 - 10.06.2019

Reiseverlauf

  • Tag 1 Flug via Dubai nach Kansai/Ōsaka.
  • Tag 2 Ankunft, Begrüßung durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel im Raum Kyōto.
  • Tag 3 Tag zur freien Verfügung mit Möglichkeit, an einer Stadtrundfahrt in Kyōto mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z. B. dem Ryōan-ji Tempel teilzunehmen (Ausflugspaket, optional zubuchbar).
  • Tag 4 Fahrt an die Küste und Besichtigung der Säulenbasalt-Formationen von Tōjinbō. Kurzer Spaziergang entlang der Küstenlandschaft. Anschließend Weiterfahrt nach Kanazawa und Besuch des Landschaftsgartens Kenrokuen. Danach Besichtigung des Samurai-Viertels Nagamachi. Übernachtung in Kanazawa oder Toyama.
  • Tag 5 Fahrt nach Shirakawa-gō. Das malerische Dorf mit strohgedeckten Bauernhäusern wurde von der UNESCO in seiner Gesamtheit zum Weltkulturerbe erklärt. Nirgendwo sonst lässt sich das alte Japan bei Spaziergängen schöner und eindrucksvoller erleben als hier. Zu Mittag Weiterfahrt nach Takayama am Fuße der japanischen Alpen. Bei klarer Sicht breitet sich das Panorama der über 3.000 m hohen Bergkette vor einem aus. In Takayama hat sich viel vom architektonischen Charme der Vergangenheit erhalten. Besichtigung der alten Provinzverwaltung. Anschließend kurzer Spaziergang in der Altstadt mit den Sake-Brauereien, den Miso-Geschäften und den malerischen Straßenzügen. Am Abend Gelegenheit, in einem typisch japanischen Onsen (Thermalbad) zu entspannen.
  • Tag 6 Nach dem Frühstück Fahrt nach Yamanouchi und Besuch des „Jigokudani Monkey Parks“, wo mit etwas Glück die heimischen Makaken-Affen bei einem Bad in den heißen Quellen beobachtet werden können. Anschließend Weiterfahrt nach Nagano, dem Austragungsort der olympischen Winterspiele von 1998. Besichtigung des Zenkō-ji-Tempels.
  • Tag 7 Fahrt in den Fuji-Hakone-Nationalpark, durch das Gebiet der fünf Fuji-Seen. Hier bieten sich bei klarer Sicht Impressionen des heiligen Berges Fuji-san. Wegen seiner Bedeutung als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration wurde der 3.776 m hohe Vulkan als Weltkulturerbe in die Liste der UNESCO aufgenommen. Weiterfahrt an die Pazifikküste in die Stadt Kamakura. Die bedeutende Vergangenheit der heute beschaulichen Kleinstadt drückt sich in einer Vielzahl erhaltener Kulturdenkmäler aus. Besichtigung des Hase-dera-Tempels mit seinen tausenden Jizō-Schutzheiligen der ungeborenen Kinder und des berühmten Großen Buddha. Anschließend Weiterfahrt nach Tokio und Übernachtung.
  • Tag 8 Stadtrundfahrt in Tokio und Besichtigung des Meiji-Schreins. Die in einen weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte erinnert an Kaiser Meiji und symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shintoismus, der alten Naturreligion Japans. Weiterfahrt in den Stadtteil Shinjuku zum Rathaus, entworfen vom Stararchitekten Kenzō Tange. Panoramablick von der 200 m hohen Aussichtsetage. Anschließend Spaziergang durch das Stadtviertel Ginza mit eleganten Boutiquen und Geschäften. Fahrt ans Ufer des Sumida-Flusses mit Blick auf den 634 m hohen Fernsehturm “Skytree”. Besichtigung des Kannon-Tempels im traditionellen Stadtteil Asakusa. Das buddhistische Heiligtum ist der Göttin der Barmherzigkeit geweiht. Der Weg dorthin führt über die Ladenstraße „Nakamise-dori“ und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne.
  • Tag 9 Tag zur freien Verfügung mit Möglichkeit, an einem Tagesausflug nach Nikkō und zum gleichnamigen Nationalpark teilzunehmen (Ausflugspaket, optional zubuchbar). Am Abend Transfer zum Flughafen Tokio und Rückflug via Dubai.
  • Tag 10 Ankunft in Wien oder München und individuelle Heimreise.

Einreisebestimmungen Japan

Als Inhaber eines österreichischen Reisepasses benötigt ihr bei folgenden Aufenthalten in Japan für eine Dauer bis zu 6 Monaten kein Visum.


Impressionen


Oder wie wäre es mit einer Japan Kreuzfahrt?

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.