Reiseapotheke

Was darf bei eurem nächsten Urlaub nicht fehlen?

Das gehört in eure Reiseapotheke – Was darf bei eurem nächsten Urlaub im Gepäck nicht fehlen?

Damit man die schönste Zeit des Jahres auch richtig genießen kann, sollte man sich im Vorhinein in Sachen Reiseapotheke einiges bedenken. Welche Medikamente müssen mit ins Gepäck? Hat man bei einer Fernreise an die nötige Impfung gedacht?

Mit einer kleine Reiseapotheke seid ihr eurem nächsten Urlaub gewappnet, um leichte gesundheitliche Beschwerden selbst vor Ort zu behandeln und die Symtome zu lindern. Eine Reiseapotheke sollte immer an das jeweilige Urlaubsziel und auch die Art des Urlaubs angepasst werden. Es ist also ratsam die Reiseapotheke immer gut zu planen und individuell zusammenzustellen.

Die Ausstattung der Apotheke hängt natürlich stark vom Urlaubsland sowie von euren individuellen Bedürfnissen ab. Auf jeden Fall wisst ihr selbst am besten, welche Beschwerden euch auf Reisen betreffen könnten – zum Beispiel, ob ihr leicht seekrank werdet oder ob euer Magen empfindlich auf ungewohnte Speisen und Getränke reagiert.

Tipp: Die in der Reiseapotheke enthaltenen Medikamente sollten in Österreich erworben werden und nicht erst vor Ort.

Im Zweifelsfall solltet ihr immer vorher und auch im Urlaubland euren Hausarzt fragen!

Darauf ist zu achten

  • Nehmt Arzneimittel mit, die ihr bereits kennt, und von denen ihr wisst, dass sie bei euch gut wirken und Ihr sie gut vertragt.
  • Beachtet das Ablaufdatum und die Lagerungshinweise – im Frachtraum könnte es für manche Arzneimittel zu kalt, am Urlaubsort für viele zu heiß sein.
  • Bei Flugreisen achtet auf die 100-Milliliter-Regel (siehe Handgepäck), und darauf, dass Ihr für manche Medikamente einen Nachweis, dass sie tatsächlich für Euch sind, braucht. Eine solche Bestätigung kann Euch der Hausarzt ausstellen.
  • Zusätzlich zu den Medikamenten, die Ihr auch daheim einnehmt, empfiehlt es sich, sich abhängig von Urlaubsart und Reiseziel Gedanken darüber zu machen, was Euch im Urlaub erwarten könnte. Nicht alle Menschen vertragen fremde Küche gleich gut, braucht Ihr etwas für die Verdauung? Plant Ihr einen Action-Urlaub? Vielleicht macht eine Muskelsalbe Sinn. Außerdem solltet Ihr nicht auf Verhütungsmittel vergessen.
  • Stichwort Verhütung: beachtet die Zeitverschiebung für Medikamente, die zu einem bestimmten Zeitpunkt eingenommen werden müssen. Die Wirkung (etwa der Pille) wird beeinträchtigt, wenn der Einnahme-Rhythmus nicht eingehalten wird.
  • Wenn ihr regelmäßig Medikamente nehmen müsst, solltet ihr darauf achten, genug für den Urlaub dabei zu haben, denn möglicherweise bekommt ihr am Urlaubsort die gewohnten Arzneimittel nicht. Selbst, wenn ihr wisst, welche Wirkstoffe in Euren Medikamenten enthalten sind, kann es sein, dass die Beschreibungen auf der Packung nicht in einer Sprache, die ihr versteht, geschrieben sind, und ihr somit nicht wirklich nachvollziehen könnt, was man euch da grade verkauft hat. Außerdem kann es große Qualitätsunterschiede von Land zu Land geben.

Reiseapotheke Checkliste

Was darf in der Reiseapotheke nicht fehlen?

Hier eine kleine Checkliste für die Reiseapotheke, anhand der Ihr euch überlegen könnt, was für euch und euren Urlaub sinnvoll wäre:

  • Magenbeschwerden, Verstopfung, Durchfall
  • Sodbrennen
  • Allergien
  • Sonnenbrand und Sonnenschutz
  • Insektenstiche
  • Malaria Prophylaxe
  • Pilzinfektionen
  • Reisekrankheit
  • Verhütungsmittel
  • Schmerzmittel
  • Verstauchungen/Prellungen
  • Fieberthermometer (NICHT aus Glas!)
  • Schnupfen, Husten, Halsweh (bedenkt die Klimaanlage im Flugzeug)
  • Wund- und Heilsalbe
  • Pinzette, Schere
  • Pflaster, Desinfektionsmittel

Auch in Apotheken könnt ihr verschiedene Checklisten für die Reiseapotheke finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.