Europa

Zakynthos Bootstouren

Mit Touristenboot zur berühmten Navagio Beach oder mit dem eigenen kleinen Motorboot die Küste entdecken - wir haben beides getestet!

Bootstour Navagio Beach und Blue Caves

Auch der Navagio Beach bzw. Shipwreckbeach gehört zu den Sehenswürdigkeiten der Inseln. Wir haben uns entschieden dieses Mal eine geführte Tour mit Golden Dophin zu machen und fuhren mit einem Ausflugsboot mit etwa 60 Leuten von Alikanes zum Navagio Beach und den Blue Caves. Uns wurde gesagt, dass wir bei Abfahrt um 9:20 zu den ersten Touristen am Navagio Beach gehören, da die größeren Boote von Zaknythos Stadt im Südosten fahren. Leider war unser Kapitän krank und wir legten mit einem Ersatzkäpitän 40 Minuten zu spät ab.

Es gab eine längere Fahrt entlang der Ostküste in den Norden bis zum Navagio Beach. Der Strand ist wunderschön wie auf den Bildern im Internet. Der Strand ist grobkörnig und weiß und das Wasser türkis. Der einzige Wehrmutstropfen waren die anderen Schiffe, die ebenfalls einen Badestopp einlegten. Der Aufenthalt dauerte etwa 1 Stunde, dann kam ein riesiges Ausflugsboot und wir reisten zum Glück weiter.
Der nächste Stopp war bei den Blue Caves, in die man auch hineinschwimmen kann. Das war bei unserer Tour leider nicht inkludiert, also gab es nur einen kurzen Badestopp am Wasser. Der letzte Stopp war nahe dem Xigia Strand und man konnte noch einmal einen Sprung ins schwefelhaltige Wasser wagen. Die Ankunft am Hafen erfolgte etwa um 13:00.
Alikanes 20€ Golden Dolphin Cruises

Unterwegs mit dem Motorboot

Nach einigen Recherchen haben wir beschlossen uns bei Limni Keri ein eigenes Boot zu mieten um die Küste und die Insel Marathonisi zu erkunden. Wir haben uns aufgrund der Bewertungen für den Anbieter Big Blue entschieden. Ein Boot für 2 Personen für den ganzen Tag (12 – 18 Uhr) kostete 100 € + Benzin (ca. 30 €). Die Boote machten einen gut gewarteten Eindruck, man bekam eine Kühlbox für die Getränke und die Boote sind versichert. Jedes Boot ist außerdem mit GPS ausgestattet und falls man Hilfe benötigt kann man sich an eine Hotline wenden, die wir natürlich getestet haben 😉

Ein Bootsführerschein ist nicht notwendig, man erhält eine kurze Einführung wo man mit dem Boot hinfahren kann und welche Gebiete aufgrund der Schildkröten verboten sind. Dann ging es aufs Boot, die Steuerung wurde kurz erklärt und dann gings auch schon los.

Von Limni Keri ging es dann um die Halbinsel nach Norden, wobei wir viele Stopps einlegten, da hier viele Höhlen und wunderschöne Strände liegen, die nur mit dem Boot erreichbar sind. Man weiß gar nicht wo man zuerst hinschauen soll wenn man dieses wunderschöne klare Wasser sieht und sich hinter jedem Felsen eine neue Bucht versteckt.
Ein Lifeguard stoppte unsere Reise nach Norden aufgrund der hohen Wellen und wir drehten in Richtung Marathonisi um. Die sogenannte Schildkröteninsel ist unbewohnt und auch hier gibt es zahlreiche Schildkrötennester und einen schmalen Abschnitt mit wunderschönem Sandstrand und kristallklarem Wasser. Beim Anlegen hilft ein Big Blue Mitarbeiter und hier kann man sich auch noch einmal sonnen lassen.

Dann ging es um 17:00 wieder in Richtung Hafen. Die Übergabe und Zahlung verlief ohne Probleme.
Limni Keri 100€ The Big Blue Motorboat Rentals