Marokko, Afrika

Marrakesch Reise

.. & 1 Nacht in der Wüste
Hier findest du die besten Sehenswürdigkeiten, Tipps und Tricks und Infos rund um deinen nächsten Marrakesch Urlaub!

Zu Besuch in der rotel Perle Afrikas

Für unsere Rubrik „Urlaubshamster on Tour“ waren wir im Februar 2018 für 5 Nächte in Marrakesch. Gewohnt haben wir in 3 verschiedenen Riads und 1 Nacht in einem Wüstencamp. Wir haben in den 6 Tagen die wunderschöne marokkanische Stadt erkundet und einen 2-tägigen Ausflug in die Wüste von Zagora gemacht.

Marrakesch liegt im Süd-Westen Marokkos und wird mit Stolz als die „Perle des Südens“ bezeichnet. Die Stadtgeschichte geht bis ins 12. Jh. zurück und gilt auch heute noch als Königsstadt mit einem prächtigen Palast aus dem 17. Jh. Das Herz von Marrakesch ist seine Medina – die Altstadt mit den unzähligen Souks und seinem Pulsgeber, dem Djemaa el Fna-Platz. Hier könnt ihr auf jeden Fall in eine andere Welt eintauchen und euch von den verschiedensten Gerüchen, buntesten Farben und kulinarischen Highlights verführen lassen.

4 h
5 Nächte
4 Hotels
14-23°C
Anreise aus Wien

Flug & Transfer

Flug

insgesamt 4 Stunden Flugzeit
Wir sind mit Lufthansa Wien – München (45 Min) und München – Marrakesch (3h 10 Min) geflogen.

Es war ein sehr angenehmer Flug mit insgesamt nur 4 Stunden Flugzeit, mit gutem Essen, das im Preis dabei war, und nettem Personal. Wir sind nur mit Handgepäck geflogen, das reicht völlig aus, wenn man nicht unendlich viel Souvenirs mitnehmen möchte.

Transfer

Nur 10 Minuten ins Zentrum
Wir haben 300 Dirham gezahlt – sollte eigentlich auch mit höchstens 10-15€ mit Gepäck zum Hotel gehen. Die Taxis und Privatbusse stehen gleich vorm Flughafen. Wichtig ist hier zu verhandeln und nicht gleich den erstbesten Preis zu nehmen.

Am besten ihr schaut euch vorher genau an wo ihr hinfährt, oder noch besser, ihr lasst euch vom Riad einen Transfer vom Flughafen zum Riad organisieren. Wir haben uns anfangs sehr schwer getan durch die engen Gassen von Marrakesch zu finden.

Unsere Unterkünfte

Hier haben wir übernachtet ..

Wir haben in 3 verschiedenen Riads übernachtet. Im Riad Kenzo, im Riad Kasbah und im Riad Les Trois Cours. Wir empfehlen 2 zu nehmen, 3 waren etwas stressig, aber zwei wären gut um zumindest 2 der tollen Unterkünfte zu testen.

Und 1 Nacht haben wir in der Wüste in einem Zelt geschlafen.

Sehenswürdigkeiten

Magische Plätze aus 1001 Nacht

Hier findest du die besten Sehenswürdigkeiten, die es in Marrakesch zu entdecken gibt! Ihr könnt in der marokkanischen Stadt Orte und Gebäude aus 1001 Nacht erleben. Die folgenden Sehenswürdigkeiten sind Muss auf eurer Bucket-List, wenn ihr die rote Stadt von ihrer schönsten Seite kennenlernen wollt.

Ob der verrückteste Platz Afrikas, der Jemaa el Fna, die jahrhunderte alten Saadier-Gräber, das Gassengewirr der Souks in der Medina oder die Koutoubia Moschee, ihr müsst unbedingt die ganze Vielfalt gesehen haben.

Ausflugs-Möglichkeiten

Wenn ihr in Marrakesch seid, macht unbedingt einen 2 Tage-Ausflug in die Zagora Wüste. Bei dieser Aktivität haben wir das Leben der Berber bei einer zweitägigen Wüstensafari ab Marrakesch nach Zagora und in das Draa-Tal erlebt. Dabei war ein Ritt durch Dünen auf dem Rücken eines Kamels und 1 Nacht in einem Zelt mitten in der Wüste dabei.
Marrakesch ist ein zentral gelegener Ausgangspunkt und eignet sich perfekt für Tagesausflüge jenseits der Souks und der Medina, auf denen sich die landschaftliche Vielfalt Marokkos wunderbar entdecken lässt. Ob im Ourika-Tal, an der Atlantikküste in Essaouira oder bei den Wasserfällen von Ouzoud — Marokko hat viel zu bieten!

Ausflug nach Essaouira

Etwa 180 km von Marrakesch entfernt befindet sich die weiße Stadt Essaouira. Die Medina ist voll von kleinen Handwerksläden, Kunstgalerien und Riads.

Zur Website

Ausflug nach Ouzoud

167 km von Marrakesch entfernt sind die tollen Wasserfälle von Ouzoud zuhause. Die 110 Meter hohen Wasserfälle bieten einen wunderschönen Blick auf das Tal.

Zur Website

Ourika Tal

Das Tal befindet sich nur 30 km von Marrakesch entfernt und ist ein Teil des Atlasgebirges, das leicht zugänglich ist. Es erwarten euch Berberdörfer und eine prächtige Pflanzenwelt.

Zur Website

Quad Wüsentour

Durch die Plamenhaie und ausgetrockneten Flüsse in Marokko! Die meisten Anbieter bieten Halbtagesausflüge in die Wüste an. Ihr könnt hierbei das aufregende Gefühl entdecken, mit einem Quad die Wüste zu bezwingen.

Zur Website

Stadt Agadir

Agadir ist eine Stadt, die an der südlichen Atlantikküste des Landes in den Ausläufern des Antiatlas-Gebirges liegt. Die Hauptstadt der Provinz Agadir-Ida Ou Tanane ist ein beliebtes Urlaubsziel mit einem breiten halbmondförmigen Strand und einer Uferpromenade mit Cafés, Restaurants und Bars.

Zur Website

Stadt Casablanca

Casablanca, heißt übersetzt das weiße Haus und ist die größte Stadt Marokkos. Sie liegt südlich der Hauptstadt Rabat direkt an der Atlantikküste.

Zur Website

Nützliches

Tipps & wichtige Informationen

Sprache

In Florida wird zum Großteil Englisch gesprochen. Durch die Hispanischen Einflüsse hört man aber auch viel Spanisch auf den Straßen.

Währung

Die Währung in Marrakesch heißt Marokkanische Dirham. 1€ sind 11,3665 Marrokanische Dirham.

Wetter

Das Wetter war wechselhaft. An einem Tag hat es geregnet, aber sonst war es sehr mild mit bis zu 23 Grad mit blauem Himmel & Sonnenschein. Marrakesch hat allgemein milde Winter mit vielen Sonnenstunden, die Sommer sind heiß aber durch die trockene Luft erträglich. Oktober-Mai ist die beste Reisezeit, mit Temperaturen um die 25°C.

Visum

Für die Einreise nach Marokko benötigt man kein Visum, nur einen gültigen Pass.

Hilfreiche Tipps von uns für euch

Ein paar Dinge, die zu beachten sind
1. Nehmt beim Fliegen einen Kugelschreiber mit. Am Flughafen müsst ihr einen Zettel mit persönlichen Daten ausfüllen.

2. Habt immer Münzen dabei. Viele Marktstände, Shops, Taxis, etc. nehmen das Geld nur genau und haben kein Retourgeld. 3. Am besten ihr nutzt den Transport der vom Riad angeboten wird. Taxis vor Ort zu nehmen ist manchmal zu teuer.

4. Wir haben am ersten Tag den Fehler gemacht, dass wir mit einem jungen Marokkaner mitgegangen sind, der uns den Weg zum Hauptplatz zeigen wollte. Er hat uns dann jedoch in verwinkelte Gassen gelockt und wollte Geld für den „Weghinweis“ haben. Also nicht mit Marokkanern mitgehen – einach schön Danke und Nein sagen und so tun als wüsste man genau wo man hingeht.

5. Die Souks sperren zwischen halb 10 und halb 11 zu – Alles vorher erledigen!

6. Passt auf wenn ihr Fotos von Einheimischen, Künstlern, Verkäufern etc. macht. Die Fotos kosten meistens!

7. Versucht immer und überall und vor allem auf den Märtken und Souks zu handeln und schaut euch überall um, es geht immer billiger – Feilschen, feilschen, feilschen!

8. Nächster Tipp: Nicht am Flughafen sondern in der Medina Geld wechseln. Am Flughafen ist der Umrechnungskurs teurer.

9. Im Jardin Majorelle war leider sehr viel los. Wir empfehlen ganz früh oder später am Abend hinzuschauen oder das Ticket vorher zu kaufen.

10. Wir haben am ersten Tag den Fehler gemacht, dass wir mit einem jungen Marokkaner mitgegangen sind, der uns den Weg zum Hauptplatz zeigen wollte. Er hat uns dann jedoch in verwinkelte Gassen gelockt und wollte Geld für den „Weghinweis“ haben. Also nicht mit Marokkanern mitgehen – einach schön Danke und Nein sagen und so tun als wüsste man genau wo man hingeht.
To Do's

Das müsst ihr unbedingt machen/sehen

Zagora

Unser Ausflug in die Wüste

Plätze aus 1001 Nacht

Sehenswürdigkeiten